Thomas Stephan
  • Jahrgang 1957
  • Abitur in Nürtingen/Neckar
  • Assistentenzeit in Frankfurt/Main
  • Studium in Dortmund, Visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt Bildjournalismus, Abschluss als Diplom-Foto-Designer
  • seit 1982 „Freier Fotograf“
  • 1988 World Press Photo Award für die GEO-Reportage: „Der Kampf um eine handvoll Leben“ (GEO 11/87)
  • rund 50 bei der Zeitschrift GEO veröffentlichte Wissenschaftsreportagen mit Themen aus den Bereichen Medizin, Archäologie und Natur
  • mehrere Jahre Vertragsfotograf für die New Yorker Agentur Black Star
  • Beteiligung an zahlreichen Fotoprojekten, u.a. „Over Europe“ (Weldon Owen, San Francisco), „Arborescence“ (Frèches Fine Arts, Paris)
  • ein fotografischer Arbeitsschwerpunkt seit ca. 1990 ist das Naturerbe Mitteleuropas
  • Erstellung eines Online-Bildarchivs für das Bundesprogramm Ökologischer Landbau
  • Thomas Stephan ist Koautor zahlreicher Buchpublikationen, u.a.
    • 2005 Geo-Buch „Natur in Deutschland“
    • 2008 „Frankens Naturerbe – Buchenwälder im Steigerwald“
    • 2012 „Grünes Wunder – Deutschlands Wälder“, Grubbe Media
    • 2013 „Alb-Leisa“ mit Woldemar Mammel, Eigenverlag der Erzeugergemeinschaft Alb-Leisa
    • 2014 „Nationalpark Hainich – Weltnaturerbe in Thürigen“, Verlag Natur + Text

Auftragsarbeiten für

BBC-Wildlife Magazine, BBDO, Black Star/USA, Braun Verlag, Bundesamt für Naturschutz, Bunte, Chancen, Chip, DaimlerChrysler, Dresdner Bank, DuMont, Edition Commerzbank, Focus, GEO, Globus, Grasduinen, Greenpeace, Hör zu, Kinderspital Zürich, Kosmos, Manager Magazin, Merian, Museum Ulm, Nationalpark Hainich, natur, natura&oggi, Pilatus Bahnen, pro futura, Ravensburger, Reader’s Digest, Regierungspräsidium Kassel, Rheinische Post, RWGK, Schöner Wohnen, Der Spiegel, Stern, Theiss, Thüringer Landesanstalt für Umwelt, videnskap, Weldon Owen, Zeitmagazin